1000 Fragen an dich selbst | Wer bin ich & wer will ich sein? #2

1000 Fragen an dich selbst

Hallo Ihr Lieben,

heute ist Ostersonntag. Wie seid ihr in den Tag gestartet? Bei mir gibt es gleich ein leckeres Osterfrühstück mit meinem Mann. Der restliche Tag wird zum Lesen genutzt. Ich habe einiges Aufzuholen. Die letzten Tage waren etwas “lazy” was das Lesen betrifft. Ich hatte nicht immer die Energie zum Lesen. Kennt ihr das?

Heute möchte ich mich wieder den 1000 Fragen an dich selbst widmen. Die Fragen 26 bis 50 sind an der Reihe.

26. Warst du ein glückliches Kind? Diese Frage kann ich nicht mit einem eindeutigen “JA” beantworten. Es gibt viele schöne Erinnerungen an meine Kindheit. Ich bin mit 3 Brüdern groß geworden. Es war immer Leben in der Bude. Und auch wenn meine Eltern nicht viel Geld hatten, haben sie doch versucht uns vier Kindern immer alles zu geben. Andererseits war bei uns nie diese heile Welt, um die ich viele TV-Familien immer beneidet habe. Als einziges Mädchen hatte ich es nicht leicht und hatte auch nie wirklich ein weibliches Vorbild. Nein… auch nicht meine Mutter. Das Gefühl von Wärme und Geborgenheit war bei mir nie richtig präsent. Eine Umarmung innerhalb der Familie oder von den Eltern? Kenne ich nicht.

Dazu kommt, dass meine Schulzeit ein Graus war. Ich wurde immer gemobbt, wurde nie wirklich aufgenommen und war die totale Außenseiterin. Eigentlich war jedes einzelne Schuljahr schlimmer als das nächste und ich war froh, als ich die Realschule hinter mir hatte. Die Jahre an etlichen Berufsfachschulen waren da viel angenehmer.

Also, ob ich ein glücklickes Kind war? Jein. Ich habe viele schöne Erinnerungen mitgenommen, aus der Zeit als ich ein Kind war. Und die möchte ich nicht missen. Aber die schlechten Erinnerungen sind der Grund dafür, warum ich heute so bin wie ich bin.

27. Kaufst du oft Blumen? Ja, mehrmals im Monat. Ich liebe Blumen und möchte sie immer um mich rum haben. Deshalb freue ich mich auch sehr auf den Frühling und Sommer, wenn es in mieinem Garten wieder blüht.

28. Welchen Traum hast du? Ich möchte gerne auf den Land leben. Am liebsten auf einen alten Bauernhof. Dort möchte ich fernab von Nachbarn Ruhe finden und meine eigenen Dinge anbauen. Und einen Raum als riesige Bibliothek einrichten. Aber im Grunde möchte ich einfach zufrieden und glücklich sein und mit meinem Mann alt werden.

29. In wievielen Wohnungen hast du schon gewohnt? Wenn ich alle Wohnungen in meiner Kindheit mitrechne sind es 8 Wohnungen.

30. Welches Laster hast du? Hmmmm… ich rauche nicht, finde das furchtbar eklig, und mit Alkohol kann ich nichts anfangen. Also nehme ich das Essen. Ich liebe Wurstbrote und könnte mich den ganzen Tag davon ernähren.

31. Welches Buch hast du zuletzt gelesen? Mein letztes Buch war “Der zauberhafte Teeladen” von Manuela Inusa.

32. Warum hast du die Frisur, die du jetzt trägst? Wahrscheinlich weil ich sie mag. Und weil ich nicht mutig genug bin, um mir wieder einen schönen Kurzhaarschnitt schneiden zu lassen.

33. Bist du von deinem Mobiltelefon abhängig? Äääh… Jep, bin ich. Und immer nehme ich mir vor meinen Konsum zu verringern. Klappt nicht…

34. Wieviel Geld hast du auf deinem Bankkonto? Wie immer zu wenig.

35. In welchen Laden gehst du gern? An erster Stelle Buchläden. Ich liebe das Stöbern nach neuen Büchern und mache dies in den letzten Monaten viel zu selten.

36. Welches Getränk bestellst du in einer Kneipe? Apfelschorle, da ich wenig bis gar keinen Alkohol trinke.

37. Weißt du normalerweise, wann es Zeit ist zu gehen? Ja.

38. Wenn du dich selbstständig machen würdest, mit welcher Tätigkeit? Ich würde ein Bücherkaffee eröffnen. Damit könnte ich zwei Hobbies miteinander verknüpfen: Bücher und Backen. Oder wenn mir das dann zu risikoreich wäre, würde ich weiterhin bloggen und damit mein Geld verdienen.

39. Willst du immer gewinnen? Nein, ich lasse auch gerne andere gewinnen. Kann es aber nicht ab, wenn der Sieger mich hinterher aufzieht.

40. Gehst du in die Kirche? Nein, ich kann mit dem christlichen Glauben nichts anfangen. Ich mag allerdings die alten Kirchen und schaue mir diese aus historischen Gründen an.

41. Trennst du deinen Müll? Ja. Es ist für mich ein klitzekleiner Beitrag meinerseits für den Umweltschutz.

42. Warst du gut in der Schule? Das kam immer auf das Fach, den Lehrer und meiner Motivation an. Aber dafür, dass ich eher weniger getan für die Schule, war ich gar nicht so schlecht. Hätte ich mehr getan… Wer weiß, was aus mir geworden wäre?

43. Wie lange stehst du normalerweise unter der Dusche? 10 Minuten bestimmt. Ich brauche das morgens einfach zum Wachwerden.

44. Glaubst du, dass es außerirdisches Leben gibt? Ja, ich denke nicht, dass wir im Universum alleine sind und bin gespannt, ob die Menschheit in meinem Leben noch Außerirdische trifft.

45. Um wieviel Uhr stehst du in der Regel auf? In der Woche so gegen 6Uhr. Am Wochenende dann wenn ich wach bin. Das kann auch schon mal um 11Uhr oder später sein.

46. Feierst du immer deinen Geburtstag? Ja, in irgendeinerweise schon. Entweder mit meiner Familie und/oder mit ein paar Freunden.

47. Wie oft am Tag bist du auf Facebook? Mehrmals täglich

48. Welchen Raum in deiner Wohnung machst du am liebsten? Im Moment gar keinen. Aber am liebsten richte ich mein Wohnzimmer ein. Geplant ist aber das unser Schlafzimmer neu gemacht wird, darauf freue ich mich schon sehr.

49. Wann hast du zuletzt einen Hund (oder ein anderes Tier) gestreichelt? Einen Hund habe ich letzten Sonntag gestreichelt. Ansonsten habe ich meine Katze heute schon mehrfach gestreichelt.

50. Was kannst du richtig gut? So richtig gut? Kochen und Backen.

Das war der zweite Teil der 1000 Fragen. Ich bin immer wieder erstaunt, dass einige Fragen so sehr in die Tiefe gehen.

Euch wünsche ich einen schönen Ostersonntag!

Genießt die Zeit mit den Menschen, die euch am Herzen liegen.

Schreibe einen Kommentar

Follow on Feedly