Blogtour| Der Atlas der besonderen Kinder – Must-Haves für einen besonderen Roadtrip

besonderen Road-Trip // peculiar Children

Hallo Ihr Lieben & Herzlich Willkommen,

ein neuer Tag – ein neuer Halt bei unserer Blogtour zum eben erst erschienenen “Der Atlas der besonderen Kinder”.  Gestern wurden euch bei Hertzklecks die besonderen Kinder vorgestellt. Und morgen geht es bei The Booted Cat weiter.  Und bei mir? Ich beschäftige mich mit einen besonderen Road-Trip… Den kompletten Tourplan findet ihr übrigens ganz unten.

Must-Haves für einen besonderen Road-Trip

Ich habe mich mit einem besonderen Road-Trip beschäftigt und dabei vor Augen gehabt, wie Ransom Riggs durch die USA reist und sich immer wieder von den Orten und den Menschen für seine Geschichten inspirieren lässt. Ransom Riggs ist der Schöpfer der besonderen Kinder und ich verehre den Autor und seine Geschichten sehr.

Doch was benötigt man für einen besonderen Road-Trip?

Als erstes ist natürlich ein passender fahrbarer Untersatz wichtig. Dabei kommt es auch auf die praktische Seite an. Touren über mehrere Tage benötigen eine Übernachtungsmöglichkeit.

Das Fahrzeug für den besonderen Road-Trip
besonderen Road-Trip // peculiar Children
Quelle: Pixabay

 

Absolut prädisziniert ist dafür ein alter VW-Bus.  So ein Fahrzeug hat nicht nur einen absoluten Kult-Status und passt wunderbar zu solch einen besonderen Road-Trip. Der VW-Bus hat auch genügend Platz um darin zu schlafen und das nötige Equipment mitzunehmen.

 

Die Karte für den besonderen Road-Trip
besonderen Road-Trip // peculiar Children
Quelle: Pixabay

Für die Route ist natürlich eine vorherige Navigation hilfreich. Damit man sich seine Tour schon vorher zusammenstellen kann, ist ein Atlas und eine Karte überhaus nützlich, damit dieser Road-Trip auch wirklich etwas besonderes ist. Denn mit GoogleMaps kann ja jeder umgehen, gell? Daher finde ich es passend, wenn man es wie früher mit Karte und Kompass macht.

 

Der Kompass für den besonderen Road-Trip
besonderen Road-Trip // peculiar Children
Quelle: Pixabay

 

 

Der Kompass darf auf meinem besonderen Road-Trip nicht fehlen. Er ist mein Wegweiser und Leiter durch die unbekannte Welt, wenn ich mich mal verfahren oder verlaufen habe.

 

 

Der Fotoapparat für den besonderen Road-Trip
besonderen Road-Trip // peculiar Children
Quelle: Pixabay

Um all die schönen Erinnerungen festzuhalten ist ein Fotoapparat ganz wichtig. Es ist das Wichtigste überhaupt. Was bringen die vielen Reisen an andere Orte, wenn ich mir keine Erinnerungen verschaffe und zahlreiche Fotos mache? Nun, es muss nicht so ein alter Fotoapparat wie auf dem Bild sein, ein Handy tut es auch. Aber für die Atmosphäre auf dem Road-Trip wäre ein Fotoapparat, so find ich, viel passender. Jedenfalls kann man sich hinterher nochmal alle Bilder anschauen und in Erinnerungen schwelgen, weil es so schön war.

Was ist denn für euch auf einem besonderen Road-Trip unentbehrlich? Ich freue mich auf eure Kommentare und bin gespannt, was für euch unverzichtbar ist.

Ich wünsche euch weiterhin viel Spaß auf der Blogtour

Caro


Der komplette Tourplan:

besondere Kinder // peculiar Children

Tag 1: 02.03. –  Was ist deine besondere Fähigkeit? – bei BlueSiren

Tag 2: 03.03. – Auf Reisen mit den besonderen Kindern – Lieschen liest

Tag 3: 04.03. – Hertzklecks

Tag 4: 05.03. – Must-Haves für einen besonderen Road-Trip  – bei mir

Tag 5: 06.03. – The Booted Cat

Tag 6: 07.03. – Bibliophilara

 


Anzeige

Infos zum Buch

Ransom Riggs – Der Atlas der besonderen Kinder
aus dem Englischen von Silvia Kinkel

 

Der Atlas der besonderen Kinder // Ransom Riggs
Quelle: Droemer-Knaur
  • ISBN: 978-3-426-22657-5
  • Seiten: 512
  • Erscheinungsdatum: 01. März 2019
  • Verlag: Knaur HC
  • Format: gebundene Ausgabe
  • Preis: 18€
Kaufen / Verlagsseite

 

Endlich! Die Abenteuer der besonderen Kinder und ihrer faszinierenden Lehrerin Miss Peregrine gehen weiter – hier kommt »Der Atlas der besonderen Kinder«, Teil 4 von Ransom Riggs’ herausragender Fantasy-Bestseller-Serie! Miss Peregrine kehrt gemeinsam mit Jacob, Emma und den anderen besonderen Kindern in Jacobs Heimat Florida zurück. Gemeinsam versuchen sie, sich in die moderne Zeit einzufügen – inklusive langen Strandspaziergängen und anderen normalen Tätigkeiten. Doch die amerikanischen Zeitschleifen, in denen sich die Besonderen vor der Welt verbergen, sind noch weitgehend unerforscht und schon bald ist Miss Peregrine von der Idee fasziniert, einen Atlas der Schleifen anzufertigen. Dann findet Jacob heraus, dass sein Großvater Abe nicht alleine gegen die Monster gekämpft hat, die die besonderen Kinder jagen – und dass Abes Partner noch lebt. Aber auch altbekannte Feinde sind lebendiger, als es Jacob lieb ist…. Quelle: Droemer Knaur Verlag

2 Kommentare / Hinterlass hier unten Deinen Kommentar

  1. Hallo und guten Tag,

    hm, dazu käme bei mir noch ein Buch zum Notieren und Aufzeichnen was ich alles so erlebt habe.
    Die Fotos, die ich mit dem Fotoapparat machen will/werde kommen auf alle Fälle da auch hinein.

    LG..Karin..

  2. Hallo Caro,

    Vielen Dank für den tollen Beitrag!
    Auto, Karte, Kompass und Foto sind auf jeden Fall wichtig. Ich bin ein bisschen wie Horace veranlagt also würde ich wohl jede Menge Klamotten für verschiedene Wetterlagen, Proviant und zig Bücher zum Lesen mitnehmen. Wahrscheinlich wäre dann kaum noch Platz in einem normalen Auto, deshalb auf jeden Fall der VW Bus! 😀
    Danke und ich freu mich, dass du bei der Blogtour mitgemacht hast.

    Liebe Grüße,
    Babsi

Schreibe einen Kommentar

Follow on Feedly