Weihnachts- und Winterpause

Weihnachts- und Winterpause

Hallo Ihr Lieben, 

Heute ist Heilig Abend. Der Baum ist geschmückt, die Geschenke liegen unterm Baum, die Kekse zum Kaffee liegen auch parat und nachher schwinge ich mich in die Küche und bereite das “Festmahl” zu.

Weihnachten ist die Zeit der Ruhe und Entspannung. Es ist also Zeit dem Blog und auch mir eine Pause zu gönnen.

Eigentlich war nur eine Pause bis Anfang nächsten Jahres geplant. Doch gestern beim Kekse backen habe ich mich spontan entschlossen, meine Pause bis Ende Januar zu machen. Eine Weihnachts- und Winterpause quasi.

Das heißt, ich werde in den nächsten Wochen einfach nur lesen ohne mich unter Druck zu setzen. Ich werde die Zeit mit den Dingen, Büchern und ihren Geschichten füllen, die mir Spaß machen.

Und darauf freue ich mich sehr.

Ich wünsche euch allen von Herzen ein ganz bezauberndes Weihnachtsfest.

Genießt die Zeit mit den Menschen, die euch wichtig sind.

Singt, lacht und packt reichlich Geschenke aus.

Lasst es euch gut gehen und rutscht gut ins Jahr 2019 rein.

Wir lesen uns im Februar wieder. Bleibt mir bis dahin gewohnt.

Caro

 

 

Caro || Enddreißigerin || im Herzen jung geblieben || verheiratet und Katzen-Mama || totale Bücherliebhaberin || Heavy-Metal-Göre und manchmal einfach etwas gaga

Dit & Dat | Blogpause – Einfach mal durchatmen 

Dit & Dat | Blogpause – Einfach mal durchatmen 

Hallo Ihr Lieben,

Ich habe beschlossen, bis Anfang Dezember eine Blogpause einzulegen. Da ich ohne Laptop eh nicht viel am Blog arbeiten kann, nutze ich die Zeit für mich und für meine Bücher.

Derzeit kraucht mir einiges im Kopf herum. Hinzu kommt, dass mein Körper sich Woche für Woche neue Zipperlein ausdenkt, damit er sich bemerkbar macht. Außerdem wird meine Katze nächste Woche operiert. Es ist zwar nur eine Zahn-Op, aber mit 13 Jahren ist es eine Risiko-OP. Viele Dinge, die meine Aufmerksamkeit brauchen, weshalb ich mir eine Auszeit nehme.

Die nächsten zwei Wochen werde ich entspannen, lesen, meinen Geburtstag feiern und vielleicht auch neue Pläne für meinen Blog schmieden.

Genießt die nächsten Tage und habt eine schöne Zeit! Anfang Dezember lesen wir uns wieder.

Caro || Enddreißigerin || im Herzen jung geblieben || verheiratet und Katzen-Mama || totale Bücherliebhaberin || Heavy-Metal-Göre und manchmal einfach etwas gaga

Dit & Dat | Weg mit der Watte! Meine Erfahrungen mit der Menstruationstasse 

Dit & Dat | Weg mit der Watte! Meine Erfahrungen mit der Menstruationstasse 

“Die Geschichte der Menstruation ist eine Geschichte voller Missverständnisse…” Wer kann sich nicht an diesen Beginn eines Werbespots einer bekannten Tampon-Marke erinnern? Lange gehörte auch ich zur Tampon-Fraktion. Aber das hat sich nun geändert. Ich bin auf die Menstruationstasse umgestiegen. Über meine Erfahrungen mit der Menstruationstasse, möchte ich euch nun erzählen.

Wem dieser Bericht nun etwas zu anstößig oder zu intim ist, bitte nicht weiterlesen 😉

In den letzten Jahren gab es ein Umdenken. Z. B. Wollte ich mich nicht mehr mit den ganzen Hormonen vollpumpen und habe die Pille abgesetzt. Verhütung passiert jetzt auf anderem Wege. Die Absetzung der Pille hatte aber zur Folge, dass meine Periode lange brauchte sich einzupendeln. Auch ist sie jetzt wieder sehr stark, was so manchen Tampon früh in die Knie zwang.

Außerdem hat mich der Umstand genervt, welchen Müll man im Laufe seines Lebens produziert und was das alles kostet. Ich bin jetzt 38, werde 39, und habe meine Periode seit ich 11 Jahre und 2 Monate alt war. Was bedeutet, dass ich seit über 27 Jahren Geld für die monatliche Hygiene ausgebe. Wahnsinn!

Ein anderer Punkt:

Tierversuche

Ich nutze nur noch vegane Körperpflege und Kosmetika. Zwar ernähre ich mich nicht vegan oder vegetarisch, das gebe ich zu, aber ich lehne halt Tierversuche ab. Jedenfalls gibt es keine vegane Tampons. Was ist also die Alternative? Für mich ist es die Menstruationstasse.

Aber was ist eine Menstruationstasse?

Die Menstruationstasse wird auch Menstruationsbecher oder Menstruationskappe genannt. Sie besteht entweder aus medizinischen Silikon oder Latex. Die Tasse ist eine gute und ökologische Alternative zu Binden und Tampons und ist ca. 25mm groß. Es gibt aber auch kleinere, für die Frauen, die einen verkürzten Scheidengang haben. Preislich liegen die Menstruationstassen bei 15€ aufwärts. Da sie sich aber min. 15 Jahre benutzen lassen, hat man den Anschaffungspreis bald raus. Ich habe meine übrigens mein MeLuna bestellt. Dort gibt es auch allerlei Zubehör.

Es brauchte einige Zeit, bis ich mich wirklich dazu durchrang, dieses kleine Behältnis zu nutzen. Aber ein Artikel einer Bloggerin. (Den ich leider nicht mehr finde) hat mich dann doch überzeugen können. Sie klang sehr begeistert und hatte auch einige Tipps parat, die mir bei meiner Entscheidung halfen. Ich bestellte also meine allererste Menstruationstasse. Als ich sie in der Hand hielt, war ich zunächst von der Größe erstaunt. Das Ding soll ich da unten rein kriegen? Nun ja… Ich war gespannt.

Nun hieß es aber erstmal warten, bis die Emma kam. Und sie kam. Der Einsatz der MenCup konnte also losgehen. Vor dem Benutzen sollte die Tasse ausgekocht werden. Dazu die MenCup in einen Behälter legen, mit kochendem Wasser übergießen und min. 3 Minuten im Wasser sterilisieren lassen. Ich habe mir extra einen Faltbecher zu meiner MenCup dazu gekauft. Ihr könnt aber auch einfach einen Topf nehmen. Bitte genügend Wasser nehmen. Die Mentruationstasse darf nicht den Topfboden berühren! Sonst ist sie hin!

Beim ersten Einführen hatte ich Probleme, das gebe ich zu. Die Tasse wollte sich nicht richtig entfalten, sie saß nicht richtig, dann drückte sie irgendwie etc. Es war ein kleines Hin und Her. Aber irgendwann passte es. Es gibt zahlreiche Falttechniken. Meine zwei liebsten sind übrigens diese beiden:

Weg mit der Watte! Oder meine Erfahrungen mit der Menstruationstasse
Das ist die C-Faltung
Weg mit der Watte! Oder meine Erfahrungen mit der Menstruationstasse
Das ist die Punch-Down-Faltung

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich muss sagen, dass ich wirklich sehr begeistert von der Menstruationstasse bin. Nach anfänglichen Zweifeln, ich habe zur Sicherheit noch eine Slipeinlage benutzt, lief es wirklich gut. Nämlich in die Tasse… Der Vorteil einer MenCup ist, dass man sie nicht ständig entleeren muss. Bei mir war es alle 8 bis 10 Stunden der Fall. Zum Ende der Erdbeerwoche waren es sogar 12 Stunden. Aber spätestens dann sollte man die Tasse entleeren. Das passiert auch ganz einfach, auch wenn es zu Beginn etwas Fummelei war.

Meine Menstruationstasse hat ein Stäbchen zum Greifen.

Man hockt sich über die Toilette, wie wenn man einen Tampon entfernt, und fängt ein wenig an zu pressen. Man greift den Greifstab/Ring der Tasse und zieht etwas dran. Dann schnappt man sich die Tasse und drückt sie leicht zusammen. Dadurch nimmt man den Druck weg und die Tasse lässt sich leicht entfernen. Dann einfach im Klo auskippen.

Nun könnt ihr die Tasse entweder mit Klopapier säubern oder mit klarem (kalten) Wasser ausspülen. Ich habe letzteres getan, was auch sehr schnell ging. Man muss sie danach auch nicht abtrocknen, sondern kann sie ganz normal wieder einführen.

Am Ende eurer Periode, könnt ihr die Tasse wieder auskochen. Ich habe es nicht getan, weil ich es lieber vor dem nächsten Benutzen machen möchte.

Wenn ihr jetzt denkt: “Wie eklig ist das denn? Das ganze Blut etc.”
Überlegt euch bitte, dass ihr euch auch die Tampons reinschiebt. Von der Sauberkeit nicht viel besser. Und wenn ihr euch vor dem eigenen Menstruationsblut ekelt, dann kann ich euch auch nicht mehr helfen…

Ein großer Vorteil, den ich auch schon von anderen Bloggerinnen erfahren habe, ist:

Die Menstruationstassen riechen nicht! Menstruationssekret an sich riecht nicht! Selbst wenn es älter ist, hat es nur einen metallischen Geruch, der allgemein von Blut bekannt sein sollte. Erst durch die Chemikalien in den Tampons und Binden entsteht ein unangenehmer Geruch. Menstruationstassen werden in keinster Weise mit Chemikalien behandelt. Ergo… sie riechen nicht!

Für mich habe ich also die perfekte monatliche Hygiene gefunden. Die Tasse hat viele Vorteile:

  • Man spart Geld
  • Die Tassen halten länger als Tampons oder Binden
  • Man produziert weniger Müll
  • Die Regelschmerzen sind geringer bis gar nicht vorhanden
  • Kein Austrocknen der Scheide, was bei Tampons der Fall ist, und interessant für die Frauen sein könnte, die häufig an Pilzinfektionen leiden
  • Sport, Schwimmen etc. ist auch möglich
  • Man spürt sie nicht, wenn man sie richtig eingesetzt hat
  • Man lebt viel entspannter, weil man keine Angst haben muss, dass die Tampons nicht mehr alles halten.
  • Mein monatliche Hygiene ist tierversuchsfrei

Wenn ihr euch jetzt auch überlegt habt, euch so eine Menstruationstasse zu ordern, dann findet ihr unten die Links zu den Shops. Und nein, es sind keine Affilate-Links. Dieser Artikel ist völlig freiwillig. Und wenn ihr noch ein paar andere Meinungen zur Tasse sammeln wollt, dann habe ich euch ein paar Seiten verlinkt, die ebenfalls über die MenCup berichtet haben.

Es wäre toll, wenn ich euch neugierig gemacht habe. Schreibt mir gerne eure Meinung dazu. Ich bin gespannt, was ihr so denkt.

Habt einen schönen Tag

 

 

Ein kleiner Nachtrag:

Seit Veröffentlichung meines Artikels habe ich viele Reaktionen bekommen. Zum größten Teils nur positive Meinungen und das finde ich richtig schön. Zudem gab es auch ein paar weitere Tipps, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

  1. Es gibt VEGANE Tampons. Wenn ihr euch dafür interessiert, dann könnt ihr *HIER* mal schauen. Da findet ihr alle Seiten, die Tante Google zu diesem Thema ausspuckt. 🙂
  2. Wenn ihr die Tasse im Topf auskocht, könnt ihr diese in einem Schneebesen stecken. Somit berüht sie nicht den Topfboden. Ein Tipp von Silja von SojaKoala.  Danke dafür 🙂
  3. Wenn ihr euch für eine MenCup entscheidet, nutzt bitte die diversen Informationsquellen im Netz. Nicht einfach auf blauen Dunst eine Tasse bestellen und hinter feststellen, dass diese womöglich gar nicht passt. Ich habe gestern den Tipp einer Facebook-Gruppe bekommen. Diese findet ihr *HIER*. Die Menstruationstassen gibt es in verschiedenen Größen und für die verschiedensten Frauen. Daher ist Beratung sehr wichtig.
  4. Und ein weiterer Tipp von SojoKoala: MenCups die länger drin gelassen wurden, weil man einfach nicht an sie gedacht hat, können wohl doch unangenehm riechen. Silja gibt den Tipp der Tasse dann ein Bad in Essig zu gönnen. 🙂

Erfahrungsberichte über die Menstruationstasse:

PinkyBeauty

Mückeblog

Sulfur & Cookies

Hier könnt ihr euch die Menstruationstasse unter anderem bestellen:

Me Luna

LadyCup

RubyCup  

(beim Kauf einer RubyCup spendet der Shop eine RubyCup an ein Mädchen/eine Frau aus einem Entwicklungsland)

Caro || Enddreißigerin || im Herzen jung geblieben || verheiratet und Katzen-Mama || totale Bücherliebhaberin || Heavy-Metal-Göre und manchmal einfach etwas gaga

Dit un Dat | Under Construction

Zur Zeit ist diese Seite wieder UNDER CONSTRUCTION.

Denn leider hat sich’s brutal zerschossen. Naja, ich gebe mir Mühe bald wieder online zu sein. Also, drückt mir die Daumen.Es ist halt nur blöd, das ich vieles wieder neu einrichten muss und ich warte noch immer auf eine gescheite Anleitung meinen Blog-Inhalt von Blogger hierher zu importieren. Bisher scheitert jeder Versuch kläglich. Mal schauen, ob mir Strato, mein HP-Anbieter, nun weiterhelfen kann. Hier kannst du weiterlesen…

Caro || Enddreißigerin || im Herzen jung geblieben || verheiratet und Katzen-Mama || totale Bücherliebhaberin || Heavy-Metal-Göre und manchmal einfach etwas gaga

Dit un Dat | Leipziger Buchmesse 2017 – mein Messebericht

 Hallo Ihr Lieben, 

ich stecke seit drei Tagen im totalen After-Messe-Blues.*heul*

Am Freitag war ich mit meiner lieben Ina in auf der Leipziger Buchmesse und ich bin heute immer noch total durch. Dabei war der Tag gar nicht so anstrengend, aber die vielen Eindrücke haben mich total geflasht.

Morgens um halb sechs fuhr ich zuhause los, sammelte Ina ein und dann machten wir uns auf dem Weg nach Leipzig. Wir waren so früh da, weil wir wirklich gut durchkamen, so dass wir im wahrsten Sinne des Wortes die Ruhe vor dem (An-)Sturm genießen konnten. Dabei liefen uns gleich Sharon Baker von Sharon Baker liest und Elena Ernst von Elenas Zeilenzauber über dem Weg.

Um Punkt 10Uhr öffnete die Messe dann ihre Tore und wir machen uns auf den Weg zu Ute und Ramona vom Carlsen Verlag, bei denen wir gleich unseren ersten Termin hatte. Es wird im Herbst wunderbare Neuerscheinungen geben. U. a. gibt es ein neues und richtig schick herausgeputztes Programm im Königskinder Verlag. Unter dem Motto “Mut und Leidenschaft” gibt es wieder 5 tolle und mitreißende Geschichten, die Ende September erscheinen werden:

  • Café Morelli von Giancarlo Gemin 
  • Lieber Daddy-Long-Legs von Jon Webster – ein neu aufgelegter Klassiker
  • Der Gesang der Nachtigall von Lucy Strange
  • Ein weiter Weg von Dan Gemeinhart
  • Nicht nur ein Liebesroman von Emma Mills

Ich freue mich auf jedes einzelne Buch und werde sie alle verschlingen. Aber es wird auch viele andere tolle Bücher im Carlsen Verlag geben. Sabrina von Bookwives hat sich die Mühe gemacht, alle Neuerscheinungen der Verlage aufzulisten. Ihr findet die Liste *HIER*

Nach Carlsen ging es zum Magellan Verlag. Leider aus Platzmangel und quasi zwischen Tisch und Regal hat uns Cara Klein über die Neuerscheinungen informiert. Aber für mich gab es nur ein relevantes Jugendbuch und leider hab ich den Titel auch schon wieder vergessen.
 

 Nun hatten wir viel Zeit bis zum nächsten Termin und Ina & ich bummelten über die Messe. Ich wollte mir die Lesung von Kai Meyer anhören, was auch geklappt hat. Er las das erste Kapitel aus seinem neuestem Werk “Die Krone der Sterne”.
Danach hatte ich sogar die Geduld mich in der Schlange für ein Autogramm anzustellen. Okay… mache ich auch nie wieder. *lach*
Ich finde es ja schön, dass ein Autor so viele Leser hat, aber das diese dann teilweise fünf und noch mehr Bücher zum signieren mitbrachten, finde ich dann doch nervig. Aber jeder wie er mag…

Eigentlich wollten wir auch zur Signierstunde von Jussi Adler-Olsen. Aber Gott sei Dank haben wir uns das dann doch nicht mehr angetan. Die Schlange war endlos lang.
Während Ina dann ein gar königliches Treffen hatte, begab ich mich zum Loewe Bloggertreffen, welches in diesem Jahr offen für alle war. Es wurde ein Überraschungsgast angekündigt.

Total gespannt saß ich dann mit anderen lieben Bloggern in der Read & Meet-Area. U. a. wurde uns das neue Buch von Ursula Poznanksi vorgestellt. “Aquila” heißt es und ich bin sicher, dass unter euch eine Menge Leser sind, die sich auf diese Neuerscheinung schon jetzt freuen werden. Von Lauren James erscheint “Forever Again – Für alle Augenblicke wir”. Ein Buch, welches aufgebaut ist wie der Film “Cloud Atlas” und über mehrere Zeitebenen erzählt. Das hat mich sehr neugierig gemacht. Aber besonders freue ich mich auf “The Last Message” von Emily Trunko. Bereits die drei vorgestellten Nachrichten, stellten mir teilweise die Nackenhaare auf. Das Buch wird auf jeden Fall in mein Regal wandern.

Tja, und dann kam der Überraschungsgast. Niemand anderes als Stefanie Hasse ist beim Loewe Verlag unter Vertrag genommen worden. Mit “Schicksalsbringer” und “Schicksalsjäger” bringt sie eine neue und hoffentlich spannende Dilogie heraus. Für ihre Fans vielleicht ein Highlight in diesem Jahr. Jedenfalls hat Steffi schon etwas aus ihrem neuen Buch vorlesen dürfen und ich kann ihren Lesern versprechen, dass sie es mögen werden.

Im Anschluss daran ging es zum Fischer Verlag, wo uns Sibylle Bachar wieder viele wundervolle Bücher vorstellte. Fans von Kerstin Gier können sich auf ein neues Buch von ihr freuen. Es heißt “Wolkenschloss” und geplanter Veröffentlichungstermin ist der 05. Oktober. Aber auch Cecelia Ahern und Kai Meyer bringen neue Geschichten unter die Leute. Aber wie oben schon erwähnt, hat  Bookwives die Neuerscheinungen alle fein säuberlich aufgelistet. Ich freue mich besonders auf das neue Buch von Sabine Schoder “So was passiert nur Idioten. Wie uns”. Schon mit ihrem Debütroman “Liebe ist was für Idioten. Wie mich” konnte sie mein Leserherz erobern.

Ganz zum Schluss ging es dann noch zum dtv-Verlag, wo uns ebenfalls vielversprechende Neuerscheinungen vorgestellt wurden. In mein Regal wandern wird auf jeden Fall der neue Roman von Colleen Hoover “Nur noch ein einziges Mal” und der Transgender-Roman “Als ich ein Mädchen wurde” von Meredith Russo. Für die Fans von Sarah J. Mass geht die Reihe “Das Reich der sieben Höfe” mit dem Titel “Flammen & Finsternis” weiter. *Yeah*

Wie ihr seht, dürft ihr euch auf eine Menge toller neuer Bücher freuen und mein SuB wird mit Sicherheit ins unermessliche wachsen. Der Tag war auf jeden Fall wieder mal toll, auch wenn ich abends ganz schön kaputt war. Ich hoffe, dass ich im nächsten Jahr ein paar Tage länger in Leipzig verweilen und auch die Events rund um die Messe genießen kann. Aber jetzt freue ich mich erstmal auf die Frankfurter Buchmesse. Denn wie heißt es so schön:

Nach der Buchmesse ist vor der Buchmesse!

Dieses Jahr ist mein erster Besuch auf der FBM geplant. Und ich hoffe, dass dem nichts dazwischen kommt!

Habt einen schönen Tag!
 

Dit un Dat | Die Ruhe vor dem Sturm….. Auf zur Leipziger Buchmesse 2017

Hallo meine Lieben, 

ich bin momentan wie viele andere auch im Messe-Fieber.
Morgen, also am 24. März, geht es hin. Gemeinsam mit meiner Freundin und Blogger-Kollegin Ina von Inas little Bakery, geht es um 6Uhr los. Puh… das heißt, ich muss ganz früh aufstehen, quasi mitten in der Nacht.
Ich als notorische Langschläferin…. ob das gut geht? *lach*

Gleich um 10Uhr haben wir einen Termin bei den Mädels Ute und Ramona vom Carlsen-Verlag. Mal sehen, was die beiden uns so zu erzählen haben. Für mich ist es ja der erste offizielle Pressetermin mit einem Verlag. Aber ich freue mich schon richtig und bin sooooo gespannt.

Insgesamt suchen wir vier Verlage auf und ich werde mich auch zum offenen Blogger-Treffen des Loewe-Verlags um 15:30Uhr begeben. Vielleicht kann ich euch dann in den nächsten Tagen schon berichten, was dort im 2. Halbjahr für tolle Bücher erscheinen werden. Ein paar Signierstunden und Autoren will ich auch sehen und ich hoffe, dass es auch alles so klappt, wie wir es geplant haben

Wenn ihr mich seht, dürft ihr mich gerne anquatschen. Ich bin unschwer an meiner Bücherwanderin-Tasche zu erkennen, die zwar noch mit dem alten Blog-Logo ausgestattet ist, aber dafür groß genug ist, dass man sie schon von weitem erblicken kann. 😀

Ach… ich freue mich auf die Messe, auf euch und auf eine schöne Zeit mit meiner lieben Ina und anderen tollen Büchermenschen.

Man sieht sich 🙂

Dit un Dat | Öfter mal was Neues….. es gibt eine neue Rubrik bei der Bücherwandeirn

Hallo Ihr Lieben, 
ich möchte gar nicht groß rumschwafeln, denn das was ich zu erzählen habe, ist mit wenigen Worten erzählt.
Es gibt eine neue Rubrik hier bei der Bücherwanderin. 😍😊
Nämlich den
Lauschangriff

   

Unter dieser Rubrik findet ihr, meine lieben Leser, zukünftig sämtliche Hörbuch-Rezensionen. In den letzten Monaten habe ich nämlich Gefallen an dem gesprochen Wort gefunden und lausche regelmäßig den Geschichten und Werken der Autoren. Meist auf dem Weg zur Arbeit und früh morgens, wenn ich mich für den Tag startklar mache. Dadurch kam (und komme ich hoffentlich auch weiterhin) in den Genuss vieler schöner und spannender Geschichten, die ich euch nicht vorenthalten möchte.
Ich bin gespannt, wie die Rezensionen der Hörbücher Anklang finden und würde mich freuen, wenn diese Form des Buches auch von euch Aufmerksamkeit bekommt.
Habt einen schönen Samstag!
 

Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele

  • Zur Teilnahme am Gewinnspiel muss ein Kommentar hinterlassen werden, in dem die aktuelle Gewinnspielfrage beantwortet werden muss
  • Jeder Teilnehmer darf, wenn nicht anders erwähnt, nur einen Kommentar zur Teilnahme hinterlassen. Mehrfachteilnahmen werden in diesem Fall unwiderruflich gelöscht
  • Teilnahme erst ab 18 Jahren oder mit der Einwilligung eines Erziehungsberechtigten erlaubt
  • Teilnahme nur aus Deutschland, Österreich und der Schweiz erlaubt
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • Keine Haftung für den Postversand
  • Keine Barauszahlung der Gewinne
  • Der/die Gewinner wird in einem Extra-Gewinnerpost bekannt gegeben
  • Der/die Gewinner erklären sich einverstanden, dass die Adresse an den Verlag/Sponsor des Gewinnspiels weitergeleitet werden darf
  • Der/die Gewinner hat/haben nach Bekanntgabe drei Tage Zeit mir unter der im Gewinnerpost angegebenen E-Mail-Adresse in Kontakt zu treten.
  • Nach Versand/Weiterleitung wird die Gewinneradresse von mir unwideruflich gelöscht!
  • Teilnahmeschluss für das aktuelle Gewinnspiel ist am 25. November 2018 um 23:59Uhr
  • Es gelten die aktuellen Datenschutzbestimmungen dieser Seite!

Caro || Enddreißigerin || im Herzen jung geblieben || verheiratet und Katzen-Mama || totale Bücherliebhaberin || Heavy-Metal-Göre und manchmal einfach etwas gaga

Follow on Feedly