Die Insel der besonderen Kinder – Eine Film-Rezension

Daten zum Film:
Titel: Die Insel der besonderen Kinder
Originaltitel: Miss Peregrine’s Home for peculiar Children
Buchvorlage: Die Insel der besonderen Kinder
Verleiher: Fox Deutschland
Genre: Abenteuer, Familie, Fantasy
Regie: Tim Burton
Story: Ransom Riggs
Musik: Mathew Margeson, Michael Higham
Cast: Eva Green, Samuel L. Jackson, Asa Butterfield
Laufzeit: 127
FSK: ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum: 06. Oktober 2016
Inhalt:
Seit frühester Kindheit hört Jacob (Asa Butterfield) von seinem Großvater Abraham (Terence Stamp) immer wieder wundervolle und fantasiereiche Geschichten von einer Insel, auf der er sich vor Monstern versteckte und mit Kindern lebte, die alle außergewöhnliche Fähigkeiten besaßen. Als kleiner Junge liebt Jacob diese Geschichten, die er für bare Münze nimmt, später glaubt er seinem Opa jedoch kein Wort mehr. Als der Junge 16 ist, stirbt sein Großvater, scheinbar zerfleischt von einem wilden Tier. Doch Jacob meint, etwas anderes gesehen zu haben und wird neugierig: Er ringt seinen Eltern die Erlaubnis ab, zu der Insel zu reisen, auf der sein Opa zur Zeit des Zweiten Weltkrieges in einem Waisenhaus wohnte. Das alte Haus in Großbritannien ist längst eine verlassene Ruine, doch Jacob findet Anhaltspunkte dafür, dass die „besonderen Kinder“ aus Abrahams Geschichten noch leben, gut behütet von der resoluten Miss Peregrine (Eva Green) – aber die Gefahr, die Abraham das Leben kostete, ist noch immer nicht gebannt…

Als ich vor mehr als zwei Jahren die Buchreihe von Ransom Riggs entdeckte und den ersten Teil “Die Insel der besonderen Kinder” las, war ich sofort Feuer und Flamme für diese Geschichte. Das ich da den Film unbedingt sehen musste, steht wohl außer Frage. Dank der Verlagsgruppe DroemerKnaur kam ich in den Genuss von Kino-Freikarten. Ich schnappte mir meine Freundin Ina von Inas little Bakery und wir machten uns auf ins Kino. Ihr Sohn war auch mit von der Partie. Die beiden hatten den “Vorteil”, dass sie das Buch nicht gelesen haben und somit den Film unvoreingenommen genießen konnten. Ich ging da leider schon etwas erwartungsvoller ins Kino. 
Zunächst muss ich die bildliche Umsetzung loben. Tim Burton ist ein Künstler unter den Regisseuren. Seine Filme lösen regelmäßig Entzückungen bei mir aus. Und auch bei diesem Film hat er wieder gezeigt, was für wunderschöne Bildwelten er gestalten kann und hat der Geschichte seinen ganz eigenen Stempel aufgedrückt.
Der Film beginnt wie das Buch mit dem grausamen Tod von Jakobs Großvater. Dabei begegnet Jakob einem Monster und er entdeckt, dass seinem Großvater die Augäpfel fehlen. Jakob merkt schnell, dass an den alten Geschichten von seinem Großvater  was Wahres dran sein muss.
Sein Großvater Abraham hat zur Zeit des zweiten Weltkrieges auf einer kleinen Insel bei Wales in einem Kinderheim gelebt. Dort gab es neben der Kinderheim-Leiterin Miss Peregrine auch die besonderen Kinder. 
Jakob schafft es irgendwie seine Eltern zu überreden, dass er diese besagte Insel besuchen kann. Gemeinsam mit seinem Vater macht er sich auf den Weg dorthin. Bei Erkundungen entdeckt er schnell das mittlerweile völlig zerstörte Kinderheim. Von den besonderen Kindern natürlich keine Spur. Jedoch spürt Jacob schnell, dass da mehr ist und fühlt auch, dass es die besonderen Kinder noch irgendwo geben muss. Durch eine Zeitschleife gelangt der Junge plötzlich in eine andere Zeit und trifft auf Miss Peregrine und ihre Einrichtung. Großvater Abrahams Geschichten waren also wahr…
Leider muss ich sagen, dass mir die inhaltliche Umsetzung nicht ausnahmslos gefallen hat. Einige Dinge wurden vertauscht, andere Dinge wurden hinzugedichtet. Es passte mir nicht alles. Burton bzw. das Drehbuch haben den Film allerdings so ausgelegt, dass er in sich abgeschlossen ist. Daher verstehe ich den Sinn hinter manchen Szenen und Hinzugedichtetem. Gestört hat es mich trotzdem. 😉
Im Grunde genommen bin ich schon etwas enttäuscht von dem Film. Und das ärgert mich total. *lach* Wie gerne hätte ich mich hierfür genauso begeistert, wie für das Buch, aber leider ist es nicht der Fall. Wie gesagt, tolle Bilder, die besonders in 3D klasse wirken, die Wahl der Schauspieler war gut gelungen. Eva Green als Miss Peregrine passt wie die Faust aufs Auge. Aber die Umsetzung passt mir halt nicht hunderprozentig. Daher würde ich den Film lieber den Leuten empfehlen, die das Buch noch nicht gelesen haben.

Blöd, wenn man mit zu hohen Erwartungen in eine Buchverfilmung geht. Ich bin leider nicht vollends überzeugt von “Die Insel der besonderen Kinder”. Abweichungen von der Buchverlage stören mich und da macht auch die Regiearbeit von Tim Burton diese Enttäuschung nicht wett. Für die, die das Buch noch nicht gelesen haben, gibt es eine volle Empfehlung. Allerdings kann ich den Film leider nicht besser bewerten.

Von mir gibt es

Top Ten Thursday vom 27.Oktober 2016

Eine Aktion von Steffi und ihre Bücher-Bloggeria

Hallo Ihr Lieben, 

heute wird es grausam und blutig*gg*, denn folgendes wird heute gesucht

10 blutrünstige Bücher

Ich bin ja nicht (mehr) so der Thriller und Horror-Freund, daher musste ich echt überlegen, welche Bücher ich da überhaupt besitze bzw. irgendwann mal gelesen habe…. oder vielleicht auch irgendwann noch mal lesen will. Von daher war es gar nicht so einfach, die richtigen Bücher zu finden.
Aber ich habe wenigstens 9 Bücher gefunden.

Und das ist meine heutige Auswahl:

Gelesen:

Ungelesen, aber auf der irgendwann-will-ich-das-Buch-mal lesen-Liste

Sebastian Fitzek – Der Augensammler
Stephen King – ES
Fitzek/Tsokos – Abgeschnitten

Mit wirklichen Geheimtipps kann ich euch nicht dienen, nur FIDA möchte ich euch ans Herz legen, da es wirklich auch erschreckend realistischer Weise eine Kindesentführung aus drei Sichten erzählt.

Ansonsten, werde ich nachher (hoffentlich) die Zeit haben, bei euch zu stöbern und freue mich schon auf ein anregende Buchvorschläge.

Habt einen schönen Tag!!

Montagsfrage #27 vom 24.10.2016

 Eine Aktion von Buchfresserchen. Für Infos aufs Bild klicken
Hallo Ihr Lieben,
nach langer Zeit bin ich mal wieder bei der Montagsfrage dabei und habe auch gleich eine tolle Frage erwischt, die da lautet:
Welche 5 Eigenarten/Verhaltensweisen zeichnen dich – vom Lesen abgesehen – als Bücherwurm aus?
1. Die Anziehungskraft des Buchladens: 
Ich kann nicht ohne wenigstens einen Blick hineinzuwerfen, daran vorbei gehen. Das geht einfach nicht.
2. Die Suche nach anderen “Würmern”:
Ich bin unbewusst auf der Suche nach anderen Buchwürmern und horche immer auf, wenn jemand anderes gerne liest.
3. Buchnerd-Look:
Da muss ich mal die Aussage meines Mannes herholen, der meint, dass ich wie ein typischer Buchnerd aussehe…. Lange Haare, die meist hochgebunden, Brille, etc. …  Kann ich gar nicht nachvollziehen…. 😉
4. Unzählige Buchpost:
Bei mir war es eine zeitlang so, dass fast täglich Bücher ins Haus flatterten. Auch auf meine Arbeitsstelle. Kamen Buchsendungen an, wussten man gleich für wen die sind. 
5. Ohne Buch? Ohne mich:
Ich gehe nie ohne Lesestoff aus dem Haus. Entweder Buch oder Ebook. Mein Handy trägt mein Lesefutter mit sich herum. Mittlerweile nutze ich es auch zum Hörbuch hören.
Tja, dass sind für mich die herausstechendesten Eigenarten. Haben wir welche gemeinsam?
Habt alle einen schönen Start in die neue Woche! 
Alles Liebe 

Top Ten Thursday vom 20.10.2016

Eine Aktion von Steffi und ihre Bücher-Bloggeria
Hallo Ihr Lieben, 
nachdem mein Kater mich heute eine Stunde vor der Zeit geweckt hat, habe ich spontan entschlossen mich dem heutigen 
Top Ten Thursday 
zu widmen. 
Das Thema heute:
10 Bücher, die während der Weltkriege spielen
Da ich nicht mehr alle Bücher habe, die ich bezüglich diesen Themas gelesen habe, seht ihr in meiner Auswahl die Bücher, die ich entweder schon gelesen oder noch lesen werde/will. Aber leider kam ich nur auf 7 Bücher:
Ransom Riggs – Die Insel der besonderen Kinder
Kristin Harmel – Solange am Himmel Sterne stehen
Ken Follett – Sturz der Titanen
Ken Follett – Winter der Welt
Corina Bomann – Die Jasminschwestern
Das Tagebuch der Anne Frank
Ransom Riggs – Die Stadt der besonderen Kinder


Wenn ich nachher stöbern gehe, werde ich mit Sicherheit eine Menge Bücher entdecken, die ich kenne. Aber jetzt so früh am Morgen fällt mir außer den genannten keines mehr ein.

Habt einen schönen Tag!

[Blogtour] 15 Jahre Carlsen Taschenbuch – Buchvorstellung “Carpe Diem”

Hallo Ihr Lieben
und 
Herzlich Willkommen
zum 10. Tag
unserer riesigen Jubiläumsblogtour!

15 Jahre voller wunderbarer Bücher und wunderbaren Geschichten von noch wunderbareren Autoren. Und dies wird gefeiert!


Unter anderem bringt der Carlsen Verlag Sonderausgaben für kleines Geld von einer Auswahl der Bücher heraus. Dabei handelt es sich um Kinderbücher und um Jugendbücher.

Hier seht ihr die Sonderausgaben der Jugendbücher:

Für mehr Infos klickt aufs Bild!

In den letzten Tagen habt ihr eine Menge über das Programm erfahren dürfen und es wurden euch schöne Bücher vorgestellt.
Am Samstag z. B. ging es bei Anni-Chans Fantastic Books darum, wie die Titel ins Programm kommen. Am gestrigen Tag wurde euch die Bücher “Der Geschmack von Glück” & “Ugly” bei Sandra von SweetPiglet vorgestellt.
Ich möchte euch heute ein weiteres schönes Buch vorstellen:
Carpe Diem von Autumn Cornwell
übersetzt von Martina Tichy

*~*~*

Verlag: Carlsen Taschenbuch
ISBN: 978-355-131605-9
Seiten: 384
Preis: 5,99€

Worum geht es in diesem Buch:
Vassar weiß genau, was sie will: erst den besten Schulabschluss, dann auf eine Eliteuniversität, dann Hochzeit mit einem Chirurgen (wahlweise Richter). Warum soll sie also ausgerechnet jetzt zu ihrer verrückten Großmutter nach Südostasien? Widerwillig packt Vassar zehn (!) Koffer und reist in den Dschungel. Dort merkt sie schnell, dass aufblasbare Toilettensitze bei Familiengeheimnisse nicht weiterhelfen – und schon gar nicht, wenn man sich unsterblich verliebt.
Quelle

Wer ist Autumn Cornwell:

Quelle

Autumn Cornwell, die einen Teil ihrer Kindheit in Papua Neuguinea verbrachte, war schon immer ein Zugvogel. Inzwischen hat sie bereits 22 Länder besucht, wobei ihr Südostasien besonders ans Herz gewachsen ist. Ihre Erlebnisse dort haben sie zu Carpe diem inspiriert. Neben dem Schreiben verbringt sie viel Zeit damit, sich durch den undurchsichtigen Dschungel der amerikanischen Film- und Fernsehindustrie zu schlagen. Mit ihrem Mann und ihrem Sohn Dexter lebt sie in der Nähe von Los Angeles.
Quelle

Dieses Buch ist voll von überraschenden Momenten. Besonders für Vassar, die ihr ganzes Leben durchgeplant hat, sind diese Momente anfangs nicht geheuer. Sie wird von einem sicheren Kokon, den ihre Eltern für sie geschaffen haben, in eine Welt hinausgeschickt, wo sie einfach nur den Moment leben kann, leben muss. Das dies teilweise sehr skurrile Situationen hervorruft, ist da wohl selbstverständlich. Aber Vassar lernt irgendwann den Tag zu nutzen. “Carpe diem” halt und stürzt sich ins Abenteuer Südostasien.
 Die Geschichte lebt von einer sehr lebendigen und teilweise auch sehr humorvollen Handlung, die gespickt mit witzigen Momenten und einen lockeren Schreibstil, einfach Spaß macht zu lesen. Es überraschte mich wirklich auf jeder einzelnen Seite und man hat es (leider) auch viel zu schnell durchgelesen.
 Und das GROßE Familiengeheimnis?
Tja, das verrate ich natürlich nicht.
Wer also Lust hat, gemeinsam mit Vassar auf eine spannende Reise durch Südostasien zu gehen, der mit diesem Buch gut beraten und ich kann es euch wirklich ans Herz legen.

*~*~*Gewinnspiel*~*~*

Und was wäre eine Blogtour ohne Gewinne?
Genau!

Der Carlsen Verlag hat sich richtig ins Zeug gelegt und Wahnsinnsgewinne bereitgestellt.

Die folgenden Bücher könnt ihr je 10x gewinnen!!



Um eines dieser tollen Bücher zu gewinnen, beantwortet bitte die folgende Frage bis zum 06. Oktober 2016 um 23:59 Uhr:

Vassar erlebt in Südostasien den absoluten Kulturschock. Welches Land würde bei euch solch eine Reaktion auslösen?

*~*~*

Morgen geht es bei Izzy von Mitternachtsschatten weiter!
Den gesamten Tourplan findet ihr *hier*


Viel Glück und weiterhin viel Spaß auf unser großen Jubiläumstour!

*~*~*

Teilnahmebedingungen

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

[Aktion] Eine Audienz bei den Königskindern

Hallo Ihr Lieben
und 
Herzlichen Willkommen
zum 
2. Tag 
unserer Audienz 
bei den

Gestern durftet ihr ja bei Mona vom Tintenhain reinschauen. Sie hat euch den Königskinder Verlag vorgestellt.
Ich möchte euch heute das allererste Programm dieses tollen Verlages vorstellen:
Es heißt:

Mit dem Herbstprogramm 2014 erschienen die ersten sieben Bücher des Königskinder Verlags unter diesem Namen.
Sieben Bücher, die alle in schwarz,weiß und gold gehalten sind, wurden in die Welt hinausgeschickt, um zahlreiche Leserherzen zu erobern.  
Dem Grundsatz des Verlages folgend: 
Ein Werk der Schönheit ist ein Glück für immer
greift man nach den (goldenen) Sternen und wird mit schönen Geschichten und innen wie außen liebevoll gestalteten Büchern belohnt. 
Das folgende Video soll euch einen kleinen Überblick über die Schätze geben:
Es handelt sich um Kinder- und Jugendbücher, die einen gewissen Anspruch besitzen und auch ernste Themen verarbeiten. Ob es um Analphabetismus, Stottern oder Amnesie geht. Jedes Thema wird von den Autoren mit der nötigen Feinfühligkeit umgesetzt. Seid ihr an mehr Infos interessiert?
Dann lest gerne weiter.

Nach dem Unfall sind Zeit und Welt aus den Fugen. 263 Tage liegt der Winterjunge im Koma, exakt die Anzahl jener Tage, die seine Mutter vor elf Jahren mit ihm schwanger war. Dann erleben die Menschen um ihn herum ein Wunder: An einem prächtigen Sommertag kehrt Felix Winter zurück ins Leben. Und nennt sich von nun an anders, nämlich Anders. Er hat keinerlei Erinnerung mehr an die Zeit vor dem Unfall oder an den Unfall selbst … und es gibt jemanden, der alles dafür tun wird, dass das so bleibt.

ISBN: 978-355-156006-3    Seiten: 240    Preis: 16,90€



Jeden Donnerstag besucht Perry ihre Oma im Heim Santa Lucia. Oma weiß nicht immer, wer Perry eigentlich ist, und außerdem findet sie, Perry sei ein Jungenname. Aber Perry macht das nichts aus. Und dann hat sie diese gute Idee mit dem Abc! Ein Buch über alle und alles in Santa Lucia, bei dem Oma und die anderen mitmachen sollen. Es geht zwar etwas durcheinander, und das Ganze wird eher ein Acb oder ein Abv. Aber ein bisschen Anarchie hat noch niemandem geschadet.
ISBN: 978-355-156003-2    Seiten: 160    Preis: 13,90€
New Orleans in den Fünfzigerjahren: zwielichtige Gestalten, dunkle Gassen. Josie Moraine, Tochter einer Prostituierten, ist früh selbstständig geworden. Über dem Buchladen, den sie mit ihrem besten Freund Patrick zusammen führt, hat sie ein kleines Zimmer. Doch insgeheim träumt sie vom Smith College und einer Studentinnen-Freundschaft mit Charlotte. Und auch wenn das unerreichbar scheint für eine junge Frau ihrer Herkunft, will Josie sich nicht von ihren Plänen abbringen lassen. Dann taucht der Gangster Cincinnati in der Stadt auf. Ein Mann wird ermordet. Und Josie muss Entscheidungen treffen, die ihr Schicksal bestimmen.
ISBN: 978-355-156002-5    Seiten: 384    Preis: 17,90€

Wer tausend Kraniche aus Papier faltet, bekommt einen Wunsch erfüllt. Seit Grace zu ihrer Großmutter in die kleine Stadt Auburn Valley gezogen ist, findet sie immer wieder Papier-Kraniche. Schickt ihre Mutter ihr Zeichen aus dem Himmel? Schließlich hat sie früher immer Kraniche aus (geklauten) Löffeln gemacht. Und Grace braucht ein Zeichen, genauso wie sie endlich ein Zuhause braucht. Eine kleine Mumie mit Brille, das Suppenrestaurant Löffel und nicht zuletzt die kleine kalifornische Stadt selbst zeigen ihr den Weg. Eine Geschichte über die heilende Kraft von Sarkophagen, Gemeinschaft und einer Schüssel guter Suppe.
ISBN: 978-364-692702-3   Seiten: 320    Preis: 15,90€


Victor ist der beste Werfer von ganz Memphis. Nicht nur beim Baseball. Jede Zeitung, die er austrägt, landet perfekt auf der Veranda. Doch wenn Victor an Freitag denkt, wird ihm mulmig zu Mute. Dann muss er das Geld bei den Abonnenten einsammeln. Und das, wo er so sehr stottert, dass er kaum zwei Wörter hintereinander herausbringt. Der heiße Sommer 1959 bringt die seltsamsten Begegnungen mit sich. Da ist Mrs Worthington, die Kummer hat; der Fernsehjunge, der nie rauszugehen scheint; und der weise Mr Spiro, der Victor einen stotternden Dichter nennt.
ISBN: 978-355-156001-8    Seiten: 320    Preis: 15,90€



Er liebt das Nachbarmädchen mit dem tizianroten Haar und dem Leberfleck am Bein. Er sieht hinüber in ihr Zimmer, wo sie sitzt und zeichnet. Sie hat die verstörende Gewohnheit, sich die Haare auszureißen. Sie beobachtet den Nachbarjungen, der sich beim Lesen unaufhörlich Notizen macht. Hinter dem Glas seines Fensters scheint er sich am sichersten zu fühlen. Genau wie sie.Wie zwei Gefangene hängen sie für den anderen Botschaften ins Fenster. Am liebsten in fünf Silben, weil das schön klingt. Als sie irgendwann lächelt, ist das für ihn, als würde in einem verlassenen Haus das Licht wieder angehen. Und beide wissen: Sie werden es besser machen.

ISBN: 978-355-156004-9    Seiten: 256    Preis: 15,90€



Seit ihrem sechsten Lebensjahr sind sie unzertrennlich. Spielen zusammen. Fallen die Kellertreppe runter. Erst Oliver, dann Althea. Sie zelten im Garten, schwimmen im Atlantik, betrinken sich an Halloween. Küssen sich das erste Mal unter einem Ahornbaum. Er sie; sie ihn. Im Juni. Und als Oliver das nächste Mal aufwacht, ist es August. Während er schläft, fängt Althea an zu rauchen und färbt sich die Haare. Während er schläft, verändert sich alles zwischen ihnen. Und als er aufwacht, ist nichts mehr wie es einmal war.
ISBN: 978-364-692701-6   Seiten: 432    Preis: 18,90€
*~*~*~*~*
Ich finde ja, das in jedem einzelnen Buch ein gewisser Zauber mitschwebt. Es wäre toll, wenn ich euch mit meiner Vorstellung neugierig auf ein Buch oder sogar das ganze Programm machen konnte. Daher habe ich für euch noch ein kleines
*~*~*Gewinnspiel*~*~*
Zu gewinnen gibt es 
6x 
je ein Wunschbuch aus dem Königskinder Verlag

und

 1x 
ein Goodie-Paket bestehend aus wunderschönen Poster und Postkarten
Um in den Lostopf zu wandern und einen der Preise gewinnen zu können, müsst ihr nur das folgende Bilderrätsel lösen und bis zum 05. Oktober 2016 im 23:59Uhr das untere Formular ausfüllen.
*~*~*~*~*
Setzt die einzelnen Buchstaben, Buchstabengruppen und Wörter zu einem Satz zusammen!
*~*~*~*~*


Kleiner Tipp:

In meinem Beitrag könnte evtl. die Lösung zu finden sein 😉


*~*~*~*~*

Zudem würde ich von Euch gerne wissen, völlig unabhängig vom Gewinnspiel, ob ihr schon eines der Bücher aus der Ouvertüre kennt oder ob ihr vielleicht jetzt sogar eines unbedingt lesen wollt?

*~*~*~*~*


Ich wünsche Euch ganz viel Glück und weiterhin viel Spaß bei unserer Audienz bei den Königskindern! Morgen geht es dann bei Inas little Bakery weiter 🙂



*~*~*~*~*






Teilnahmebedingungen:

  • Du bist 18 Jahre alt oder hast die Einverständnis eines Erziehungsberechtigten
  • Du erklärst dich dazu bereit, das dein Name im Gewinnfall öffentlich bekannt und deine Adresse zwecks Versand an den Verlag gegeben wird.
  • Für den Postversand wird keine Haftung übernommen.
  • Mitmachen kann jeder aus D, A und CH
  • Keine Barauszahlung der Gewinne möglich
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Top Ten Thursday vom 15.09.2016

Für mehr Infos einfach aufs Bild klicken! Eine Aktion von Steffi und ihre bücher-bloggeria
Hallo Ihr Lieben, 
ich weiß gar nicht, wie lange es her ist, dass ich das letzte Mal beim Top Ten Thursday mitgemacht habe. *lach*
Das heutige Thema jedenfalls wollte ich mal wieder als Ansporn nehmen, regelmäßiger an dieser Aktion teilzunehmen. Mal sehen, ob ich diesen Vorsatz beibehalten kann. 
Das heutige Thema lautet:

10 Bücher, die in Deutschland spielen
Ich finde ja, es besteht eher die Chance, Bücher zu finden, die in Amerika oder England, als in Deutschland spielen. Nun habe ich mal meine grauen Zellen aktiviert und überlegt, welche Bücher ich bereits gelesen habe und deren Handlungsort sich in unserem Heimatland befindet.

Das ist meine heutige Auswahl:

Für Infos einfach auf die unteren Titel klicken 🙂
* ~*
* ~*
* ~*
* ~*
* ~*
* ~*
* ~*
* ~*
* ~*
* ~*
Das waren meine heutigen 10 Bücher. Kennt ihr schon eines davon? Ich habe diesmal “relativ” unbekannte Bücher gewählt. Vielleicht habt ihr ja auch eines gefunden, welches ihr bald mal lesen wollt.
Genießt den heutigen Donnerstag

Top Ten Thursday vom 28.07.2016

Hallo Ihr Lieben,

ich habe jetzt mal die schlaflose Nacht dazu genutzt, den fast vergessenen TTT, zu erledigen. Für Infos zu dieser Aktion, klickt bitte *hier*.
Das heutige Thema passt perfekt zur Jahreszeit. Es lautet nämlich
10 Bücher, die zum Sommer passen
Ich habe meine heutige Auswahl in jeweils 5 bereits gelesene und 5 ungelesene Bücher aufgeteilt.
Das sind die Bücher, die noch
ungelesen
entweder auf meinem SuB oder auf der Wuli schlummern:

http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Der-beste-Sommer-meines-Lebens/Shannon-Greenland/cbj/e478375.rhdhttp://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Ein-Sommer-voller-Sterne/Rebecca-Maizel/cbj/e476308.rhdhttp://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Ein-Sommer-fuer-die-Ewigkeit/Juliana-Romano/cbt/e464456.rhdhttp://www.ullsteinbuchverlage.de/nc/buch/details/ein-zauberhafter-sommer-9783548288130.html?cHash=6f965468db62e5eac6eeb1a8df38ac87http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Meloneneis-Sommer/Lucinde-Hutzenlaub/cbj/e484907.rhd
Durchs Klicken auf das Cover, gelangt ihr zur jeweiligen Verlagsseite.
*~*~*
Und das ist die Auswahl, der bereits
gelesenen Bücher:
http://buecherwanderin.blogspot.com/2016/05/rezension-bielfeldt-andrea.htmlhttp://buecherwanderin.blogspot.com/2016/05/rezension-voosen-tanja-wohin-der-sommer.htmlhttp://buecherwanderin.blogspot.com/2015/04/rezension-marmon-uticha-marienkafertage.htmlhttp://buecherwanderin.blogspot.com/2015/07/rezension-shepard-maya-50-tage-der.htmlhttp://buecherwanderin.blogspot.de/2016/02/rezension-spychalski-patrycja-auf-eine.html
Durch Klicken auf das jeweilige Cover gelangt ihr zu meiner Rezension
*~*~*
Kennt ihr eines der Bücher? Habt ihr eines aus meiner Liste schon gelesen?
Ich bin gespannt auf eure heutige Auswahl. Sommerbücher finde ich nämlich immer toll. Nachher wird gestöbert.
Habt alle einen schönen Tag!


Follow on Feedly