Cherry, Brittainy C. – Wie die Erde um die Sonne

Wie die Erde um die Sonne // Britainy C. Cherry

Dieses Buch ist unglaublich.

Unglaublich schön.
Unglaublich berührend
Und unglaublich gefühlvoll.

Ich habe “Wie die Erde um die Sonne”  in einem Rutsch weggelesen. Schon mit “Wie die Luft zum Atmen” konnte mich Brittainy C. Cherry begeistern. Auch wenn mir das Ende im ersten Band der Romance-Elements-Reihe etwas zu überdramatisch war, überzeugte mich die Autorin schon unlängst von ihrer Qualität. “Wie die Erde um die Sonne” ist der vierte Teil und glänzt mit realistischen Charakteren und einer ebensolchen Handlung.

Graham und Lucy leben in zwei verschiedenen Welten. Er ist ein gefragter Bestseller-Autor und lebt mit seiner Frau Jane eher zweckmäßig als wirklich liebevoll zusammen. Als diese schwanger wird, ist die Überraschung groß. Denn Kinder waren nicht gewollt. Lucy lebt mir ihrer Schwester Mari zusammen, die eine schwere Krebserkrankung überstanden hat. Die beiden haben ihren Traum erfüllt und einen Blumenladen eröffnet. Ein Auftrag führt Graham und Lucy zusammen. Dabei stellt sich heraus, dass Jane Lucys andere Schwester Lyric ist. Ab da begegnen sich Lucy und der Autor öfters, denn das gemeinsame Kind von Graham und Lyric/Jane, eine Tochter, kommt zwei Monate zu früh auf die Welt und muss um ihr Leben kämpfen. Jane ergreift in dieser Phase die Flucht. Lucy springt ein und hilft nach anfänglicher Abneigung Graham mit dem Baby und im Alltag. Da ist es natürlich unvermeidlich, dass die beiden unterschiedlichen Charaktere sich näher kommen.

Schon nach den ersten Seiten, war ich begeistert von der Intensität, die Brittainy C. Cherry in diesen Roman gesteckt hat. Dieses Buch ist nicht sonderlich kitschig. Das fand ich klasse. Obwohl die Thematik hier vielleicht sehr viel Pathos verlangt, spart die Autorin hier und zeigt in einer doch sehr realistischen Handlung, wie man es richtig macht.

Sowohl Lucy als auch Graham waren sympathische Protagonisten. Auch wenn Graham anfangs noch das unnahbare und kalte menschliche Wesen. Aber er taut relativ schnell auf. Denn die Liebe zu seiner Tochter verändert ihn. In Rückblicken erfahren wir einiges über das Leben von Graham. Warum er so ist wie er ist. Diese fand ich sehr hilfreich, um ihn und sein Handeln zu verstehen.

Lucy hingegen ist die bunte “Hippie-Braut”. Sie liebt Blumen und ist eine starke Persönlichkeit. Genau wie Graham. Die beide sind sich ebenbürtig. So kopfgesteuert Graham ist, so gefühlvoll ist Lucy und glaubt an die Kraft der Elemente. Sie greift Graham anfangs unter die Arme. Ihre ruhige und geduldige Art hilft ihm, denn Alltag mit seiner Tochter zu überstehen. Die beiden sind einfach ein tolles Paar und haben mein Herz erobert. Ich mochte es, wie sie miteinander umgegangen sind und ich liebte Lucys Umgang mit Grahams Tochter.

Auch jetzt eine Woche nach Beendigung dieses Buches bin ich begeistert von “Wie die Erde um die Sonne”. Cherry hat einen angenehmen Schreibstil, der eine schöne Atmosphäre schafft. Graham und Lucy harmonieren so wunderbar miteinander, dass ich die Geschichte der beiden sehr gerne gelesen habe. Mir hat auch das Ende sehr gut gefallen, weil es ohne große Dramatik auskommt. Diese ganze Handlung kommt ohne große Dramatik aus. Sie ist realistisch, berührend und ließ mich beseelt zurück. Es ist eine kurzweilige Geschichte, die meine Gefühle auf eine Art Achterbahn jagte und die ich euch allen nur ans Herz legen mag.


Infos zum Buch

Brittainy C. Cherry – Wie die Erde um die Sonne
aus dem Englischen von Katja Bendels

    Wie die Erde um die Sonne // Brittainy C. CherryQuelle: Bastei Lübbe
  • ISBN: 978-3-7363-0570-0
  • Seiten: 327
  • Erscheinungsdatum: 27. Juli 2018
  • Verlag: Lyx
  • Format: Taschenbuch
  • Preis: 12,90€
Kaufen / Verlagsseite
Eine Liebe wie nicht von dieser Welt Graham und ich waren nicht füreinander bestimmt. Und doch hatten wir zusammen unsere höchsten Höhen erreicht, und waren zusammen in die tiefsten Tiefen hinabgestürzt. Seine Luft war zu meinem Atem geworden, sein Boden war meine Erde. Die Flammen seines Herzens waren mein Feuer und seine Tränen mein Wasser. Sein Geist wurde zu meiner Seele. Und dennoch war nun der Moment gekommen, Abschied zu nehmen. …Quelle: Bastei Lübbe

 

Caro || Enddreißigerin || im Herzen jung geblieben || verheiratet und Katzen-Mama || totale Bücherliebhaberin || Heavy-Metal-Göre und manchmal einfach etwas gaga

geschrieben von

Caro || Enddreißigerin || im Herzen jung geblieben || verheiratet und Katzen-Mama || totale Bücherliebhaberin || Heavy-Metal-Göre und manchmal einfach etwas gaga

Schreibe einen Kommentar

Follow on Feedly