Laurain, Antoine – Die Melodie meines Lebens

Die Melodie meines Lebens //Antoine Laurain

Antoine Laurain ist für mich ein Garant für unterhaltende und melancholische Geschichten. Ich habe bisher alle seine Bücher verschlungen und bin seit Entdeckung dieses Autors ein Fan seiner Arbeit. Französische Autoren schaffen in meinen Augen wundervolle Geschichten. Laurain setzt hier aber noch ein kleines I-Tüpfelchen drauf. Mit “Die Melodie meines Lebens” hat er wieder ein Werk abgeliefert, dass mir ein paar kurzweilige Lesestunden bescherte. Dennoch reicht es nicht an die Qualität seiner anderen Werke heran.

Unglaubliche 33 Jahre zu spät bekommt Alain einen Brief von der Plattenfirma. Damals haben seine Kumpels und er von der Band Hologrammes ein Demotape verschickt und gehofft, dass der heiß ersehnte Plattenvertrag dabei heraus springt. Was hätte alles werden können? Wie wäre sein Leben verlaufen, wenn die Post den Brief nicht verbaselt hätte? Alain macht sich auf den Weg, um seine alten Weggefährten aufzusuchen, um herauszufinden, ob die Chance zu spät kommt.

Mit “Die Melodie meines Lebens” schuf Laurain eine kleine Zeitreise in das Frankreich der 1980er Jahre. Die damalige Aufbruchstimmung und Kreativität der New-Wave-Ära, hat der Autor gut einfangen können. Die 1980er hatten eine ganz besondere Atmosphäre. Aufbruch in eine neue Welt – dieses Jahrzehnt war bunt und teilweise spektakulär.

Auch wenn Laurain diese Stimmung gut transportieren konnte, zog mich die Geschichte nicht so sehr in den Bann, wie seine anderen Werke. Es gab viele Perspektivenwechsel bei den Erzählern, was die Handlung etwas sprunghaft machte. Mir fehlte etwas die Ruhe und Melancholie. Aber ich spürte die französische Atmosphäre. Diese, die immer etwas anders, etwas verrückt daher kommt.

Alain ist ein komischer Kauz, der hinter dem verspäteten Brief eine verpasste Chance vermutet, die er nach 33 Jahre unbedingt wahrnehmen will. Aber so wirklich will das nicht klappen. Nicht alle Weggefährten sind bereit, wieder die alte Zeit aufleben zu lassen. Viel ist passiert und einiges soll vergessen werden.

Es ist nicht das beste Buch von Antoine Laurain gewesen. Es ist aber auch keine Enttäuschung. Ich mochte die Geschichten um die alten Freunde und wie immer liebe ich den Erzählstil des Autors. Die Rückreise in die 1980er Jahren habe ich genossen. Laurain konnte mich aber nicht ganz einnehmen und durch den häufigen Sichtwechsel fehlte mir die Verbindung zu den Charakteren.  Ich freue mich schon auf das nächste Werk von Antoine Laurain, welches im Januar nächsten Jahres erscheinen wird.


Infos zum Buch

Antoine Laurain – Die Melodie meines Lebens
aus dem Französischen von Sina de Malafosse

Die Melodie meines Lebens // Antoine Laurain
Quelle: Hoffmann & Campe 

 

  • ISBN: 978-3-455-60052-0
  • Seiten: 256
  • Erscheinungsdatum: 12. September 2017
  • Verlag: Atlantik
  • Format: gebundene Ausgabe
  • Preis: 20,00€
Kaufen / Verlagsseite
Ein Brief, der mit 33 Jahren Verspätung sein Ziel erreicht, stellt Alains ruhiges Leben auf den Kopf. Er ist Arzt und hat die fünfzig überschritten, seine Frau betrügt ihn, die Kinder sind längst aus dem Haus – trotzdem ist er eigentlich ganz zufrieden. Doch eines Morgens liegt in der Post ein Plattenvertrag für Alains Band The Hologrammes – von 1983. Alain wird zurückgeworfen in eine Zeit, als er und seine Band um ein Haar berühmt geworden wären, als noch alles möglich schien. Er macht sich auf die Suche nach den anderen Bandmitgliedern – und findet einen erfolgreichen, aber verbitterten Künstler, dessen Freundin Alain ein vieldeutiges Lächeln schenkt, einen Präsidentschaftskandidaten und einen populistischen Politiker. Nur die Sängerin, die schöne Bérangère, in die Alain heimlich verliebt war, scheint zunächst verschwunden … Humorvoll und mit feinem Gespür für Nostalgie erzählt Antoine Laurain von vergessenen Lieben, verlorenen Freundschaften und verpassten Chancen – die plötzlich neues Glück versprechen. …Quelle: Hoffmann & Campe

Caro || Enddreißigerin || im Herzen jung geblieben || verheiratet und Katzen-Mama || totale Bücherliebhaberin || Heavy-Metal-Göre und manchmal einfach etwas gaga

geschrieben von

Caro || Enddreißigerin || im Herzen jung geblieben || verheiratet und Katzen-Mama || totale Bücherliebhaberin || Heavy-Metal-Göre und manchmal einfach etwas gaga

Schreibe einen Kommentar

Follow on Feedly